Dear John Irving

by Julia Vogel 27.02.2013

Dear John Irving,
Dein neues Buch, In einer Person, handelt das nicht in Wien, wo sie kellnert? Und es geht um eine Freundschaft. Seine Freundin, die auf den Campus zieht. Er ist schwul, aber gesteht es sich erst ziemlich spät ein. Er versucht mit ihr zu schlafen. Ich weiß gar nicht, ob das klappt. Dann geht es noch um eine Schauspieltruppe. Er liebt die Welt der Bücher. Er bekommt einen Bibliotheksausweis und verliebt sich in die Bibliothekarin. Aber eigentlich geht’s nur um Schwänze und Pimmel, um Altmännerphantasien. Und sein Onkel, der es liebt in Frauenkleidern auf der Bühne zu stehen. Der hat immer Ibsen rausgesucht, wo er die Frauenrollen spielte. Aber das ging nicht mehr, als die Bibliothekarin mitmachte. Dann spielte die die Frauenrollen. Aber so ein Scheißdreck.
Lieber John, wo sind deine Ideen?
Es gab schon mal ein Buch, da dachte ich, du schreibst nur mehr dafür, dass es auch verfilmt wird. Aber dieser Scheißdreck. Diesen ständigen Kotgeschmack mag keiner.
Zirkuskind war mein Einstieg. Dieses Buch vermochte noch Gerüche, Phantasien, Eindrücke in einem auf die Reise schicken. Aber dieses letzte Buch von dir. Dieser Scheißdreck. Warum hörst du nicht einfach auf.
Anna Wimschneider hat nur ein Buch geschrieben, Herbstmilch, und dann aufgehört. Harper Lee hat nur ein Buch geschrieben, Wer die Nachtigall stört, und wieder aufgehört. Wahrscheinlich schreibst du gerade an einem neuen Buch. Lass es! Hör auf mit dem Scheißdreck. Ich weiß wovon ich spreche; ich schreibe auf höchstem Niveau. Leider wollte noch niemand meine Erzählungen haben. Auch habe ich gerade einen Roman geschrieben, den niemand verlegen will. Die Leute wollen einfach keine Qualität mehr haben, oder Weltniveau, sondern ausschließlich Massenware. Alle müssen zaubern können, oder Vampire sein. Niemand will mehr nur einfach eine Flöte aus einem Schilfrohr schnitzen. Es muss immer gleich ein ganzes Orchester sein und von diesem scheiß adligen Briten dirigiert werden. Dich John hatte ich anders eingeschätzt. Doch was du jetzt vorgelegt hast, ist einfältig und wird dir und deinem Talent nicht mehr gerecht. Hör auf zu schreiben und versuche es mit malen. Großflächige Aquarelle würden zu dir passen. Versuch es mit Landschaften. Male Tiere. Oder Tierherden. Komm zur Ruhe. Schärfe wieder deine Sinne. Beobachte! Besinne dich. Denn Rehe schauen dich an. Direkt in die Augen.
Ich habe mir gestern eine Brille gekauft. Eine Algha aus der Savile Road in London. 14kr. Gold. Gleitsichtbrille. Die Quittung habe ich beigelegt. Mit der Gleitsichtbrille habe ich noch ziemliche Schwierigkeiten, besonders Autofahrer aus den Augenwinkeln zu erkennen, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin. Ich fahre ein altes Manufaktur Rad. Aber für diese Sachen interessierst du dich wahrscheinlich nicht mit deinem scheiß Bentley und deiner beschissenen Farm. Dein Ringertrikot wird dir auch immer enger. Trinkst du noch außerhalb der Mahlzeiten? Ich habe damit aufgehört. Neben mir steht ein Pfefferminz – Schwarztee – Gemisch von Lidl. Aber selbstgemischt. Ich nehme jeweils einen Beutel Schwarztee und einen Beutel Pfefferminztee. Die Brühzeit stelle ich auf meinem Nokia E66 so ein, dass der Tee nicht länger als 5 Minuten zieht. Hast du auch ein Smartphone. Wahrscheinlich hast du das von Dior, oder das GoldVish le million, das wie ein türkischer Krummsäbel aussieht, du blödes Arschloch. Was sagst du zum Papstrücktritt? Glaubst du eigentlich an irgendetwas?
Ich sage dir, ohne meine Gleitsichtbrille und meine Gleitcreme wäre ich ein halber Mensch. In letzter Zeit werde ich nicht mehr feucht. Aber es gibt so gute Produkte. Denn die Gleitmittel erleichtern das Eindringen des Penis in die Vagina und den Anus ungemein. Ich lass mich gerne mal in den Arsch ficken. Ich hatte noch keinen Sex mit der neuen Gleitsichtbrille. Ich hoffe, dass ich meinen Partner noch anschauen kann. Musst du eine Brille beim Schreiben tragen? Hast du einen Hund? Wie viel wiegst du? Hat es dir Spaß gemacht, die ganzen Bücher zu schreiben? Bist du tätowiert? Wenn ja, wo? Liebst du deine Frau? Schaust du viel fern? Was ist deine Lieblingsserie? Hast du ein Pferd? Heißt es Pimmellutscher, wie meins? Hör auf zu schreiben!
Ich wäre an einer Brieffreundschaft interessiert. Meinetwegen auch per Mail. Lass uns mal Skypen.

Liebe Grüße

Deine Julia

PS: Wir könnten auch zusammen zu Omar gehen, das ist ein Falafel Laden gleich um die Ecke. Ich schicke dir noch meine Manuskripte und lege ein Foto von mir bei. Und noch eines von meinem Vater, an den du mich erinnerst. Vielleicht könnten wir uns gemeinsam noch ein Konzert anhören. Wenn ich bei dir in der Nähe bin, werde ich klingeln. Aber nur wenn es nur ein Katzensprung ist. Sonst wäre das wohl zuviel Aufhebens. Für alle Fälle meine Mobilnummer. Über Ostern bin ich allerdings nicht in der Stadt. Ich muss jetzt wirklich los. See you!

                  XXX
 

Internal Author: 
Kommentare
Neuen Kommentar schreiben